Schumacher Qualität.

Die Geschichte

von J. SCHUMACHER AG

1932
Im Jahre 1932 gründete Johann Schumacher sen. in Wangs, Rosenhalde eine Einmann-Schreinerei, welche nach damaligen Verhältnissen zu den modernsten der Art gehörte. Das Tätigkeitsgebiet erstreckte sich vor allem auf die Anfertigung von Möbeln nach Wunsch der Kunden. Aussteuern, bestehend aus Schlafzimmer, Stubenbuffet, Tisch mit Eckbank und Küchenkästli sowie allgemeine Schreinerarbeiten bildeten das damalige Lieferprogramm.

In den Fünfzigerjahren wurden zwei Lehrlinge ausgebildet, nämlich die Söhne Christian und Johann.

1972
Anno 1972 entstand die neue Schreinerei im Aeuli, welche während fünf Jahren als Kollektivgesellschaft, ab 1977 als J. Schumacher AG geführt wird. Das zehnköpfige Team besteht vor allem aus Fachleuten und hat sich hauptsächlich dem individuellen Innenausbau verpflichtet. Seit 1972 wurde der Lehrlingsausbildung immer besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

2010
Im Jahre 2010, nach 38 Jahren aktiver Tätigkeit übergab Johann Schumacher die Geschäftsleitung seinem Sohn Arne Schumacher, der zugleich Inhaber der J. SCHUMACHER AG wurde.

Nach vier Lehrjahren im elterlichen Betrieb, erwarb sich Arne durch 13-jährige Lehr- und Wanderjahre, kombiniert mit vielfältiger Weiterbildung, das Rüstzeug zur heutigen Unternehmertätigkeit. Zusammen mit dem angestammten, top motivierten Team wird die besondere Schreinerei auch weiterhin die Kunden sorgfältig und kompetent bedienen.

Johann Schumacher wird weiterhin für spezielle Aufgaben und Beziehungen im Unternehmen tätig sein.

Kontaktieren
Sie uns!
  • E-Mail
  • Karte
  • Telefon